Das große Heft

02 Juni - 08 Juni
Das große Heft
Musiktheater von Sidney Corbett
Das große Heft© Volker Conradus

Termine

Nächster Termin: 02. Juni 2022

Alle Termine anzeigen

Veranstaltungsdaten

 

Rubrik:

Konzert & Musik, Schauspiel & Bühne
Ort: Staatstheater Braunschweig
Preis: ab 15 Euro (Premiere ab 17,5)

Sidney Corbetts Oper thematisiert das Leben und Leiden im Krieg und seine Auswirkungen auf unsere verletzlichsten Mitmenschen: Kinder. Es herrscht Krieg. Eine Mutter bringt ihre Zwillingssöhne aus der Großstadt in eine ländliche Gegend zur Großmutter, die die beiden Jungen noch nie gesehen haben. Auf sich allein gestellt versuchen die Zwillinge mit den harten Bedingungen ihrer brutalen neuen Umgebung zurechtzukommen: Sie traktieren einander mit körperlicher und emotionaler Gewalt, fügen sich Leid zu, um abzustumpfen gegen den allpräsenten Schmerz – um sich vom Schmerz überhaupt freizumachen. Ihre Erlebnisse verarbeiten die Jungen in Aufsätzen, die sie in einem großen Heft festhalten. Und trotz allem sprechen ihre Aufzeichnungen nicht nur von Leid, sondern auch – auf eine ganz eigene Weise – von Liebe.


Ágota Kristófs Roman »Das große Heft« gilt seit seinem Erscheinen 1986 als eines der eindrücklichsten literarischen Zeugnisse darüber, welche Zerstörungen der Krieg in die Gesellschaft tragen kann. Die vielfach preisgekrönte Autorin schildert die Erlebnisse der beiden Kinder, die viel zu früh erwachsen werden müssen, in einer lakonischen, fast emotionslos wirkenden Sprache. Nicht weniger eindrücklich als die Kriegsgräuel sind jedoch die Momente zugewandter Zärtlichkeit, denn der Brutalität ihrer Umgebung zum Trotz bewahren sich die Brüder immer noch ihre Menschlichkeit.

Sidney Corbett, dessen Musiktheaterwerke u. a. in Bremen, Osnabrück und Magdeburg zur Uraufführung kamen, macht in seiner 2013 uraufgeführten Oper »Das große Heft« die erschütternde Lakonik von Kristófs Roman ebenso eindrücklich erfahrbar wie die unvermittelten zärtlichen Momente, die vor dem Hintergrund einer kriegszerrütteten Umgebung fast noch schwerer auszuhalten scheinen. Ein zeitloser Stoff, doch bestürzend aktuell angesichts der Tatsache, dass das mahnende »Nie wieder!«, das mindestens in weiten Teilen Europas über Jahrzehnte das Andenken an den Krieg begleitete, in diesen Tagen so fragil scheint wie lange nicht mehr.

Wo:

Am Theater
38100 Braunschweig

Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich.

Kontakt:

Am Theater
38100 Braunschweig

0531 1234567