Dead Man Walking

Dead Man Walking
Dead Man Walking, Foto: Volker Conradus© Volker Conradus

Termine

Es sind keine Termine verfügbar.

Veranstaltungsdaten

 

Rubrik:

Schauspiel & Bühne
Ort: Staatstheater Braunschweig
Preis: ab 11 Euro bzw. die Premiere am 22.01.22 ab 13,5 Euro

Joseph de Rocher ist wegen Vergewaltigung und Mord zum Tode verurteilt. Im Todestrakt hat er bisher schon per Brief Beistand durch Sister Helen erhalten. Nun, da der Tag seiner Hinrichtung näher rückt, bittet er um ein persönliches Treffen. Damit beginnt für Helen eine Folge von Begegnungen und Erfahrungen, die sie vor zahlreiche emotionale wie moralisch-religiöse Konflikte und ihre tiefsten ... ...Überzeugungen auf eine harte Probe stellt.

»Dead Man Walking!« lautet der Ausruf, der in US-amerikanischen Gefängnissen ertönt, wenn ein zum Tode Verurteilter seinen letzten Weg zur Hinrichtung gehen muss. Ordensschwester Helen Prejean wählte diesen Ruf als Titel ihres Buchs, welches von Jake Heggie als Oper adaptiert und 1995 mit Sean Penn und Susan Sarandon verfilmt wurde. Mit suggestiv-atmosphärischer Musik schildert Heggie eine eindringliche Geschichte über Schuld und Vergebung, moralisches Handeln und vor allem über Menschlichkeit – mit all ihren Schwächen und Fehlern.

Für diese Produktion kehren Florentine Klepper und Adriane Westerbarkey zurück ans Staatstheater Braunschweig, die hier zuletzt mit »Angels in America« einen großen Erfolg feierten.

Oper in zwei Akten von Jake Heggie
Libretto von Terrence McNally nach dem gleichnamigen Buch von Sister Helen Prejean
Auftragswerk der San Francisco Opera
in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Wo:

Am Theater
38100 Braunschweig

Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich.

Kontakt:

Am Theater
38100 Braunschweig

0531 1234567