Es sollten viele sein und sie müssen nicht zusammenpassen?

Es sollten viele sein und sie müssen nicht zusammenpassen?
Vorträge und eine Diskussion mit Fiona McGovern, Mona Jas und Achim Lengerer
Valentina Karga, Nahal Pettish© Kunstverein Braunschweig e.V.

Termine

Es sind keine Termine verfügbar.

Veranstaltungsdaten

 

Rubrik:

Ausstellung & Museum, Vortrag & Workshop & Lesung
Ort: Kunstverein Braunschweig e. V. Haus Salves Hospes
Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Anlässlich des Projekts Es sollten viele sein und sie müssen nicht zusammenpassen, 2021 im Kunstverein Braunschweig diskutieren Fiona McGovern, Mona Jas und Achim Lengerer verschiedene Formen der Kollaboration von Künstler_innen, Kurator_innen und Publikum als Partizipierende. Fiona McGoverns Vortrag konzentriert sich auf das Modell Kunstverein, die Rolle der Kunstvermittlung und Konzepte von Gastfreundschaft. Mona Jas schließt mit Überlegungen zu constituent communities – der institutionellen Interaktion mit einer Vielzahl unterschiedlicher Gemeinschaften – an. Achim Lengerer interessiert zuletzt insbesondere die kollaborative künstlerische Arbeit und der Bezug zwischen dem aktuellen Projekt und seiner titelgebenden Ausstellung aus dem Jahr 2007.
In einem anschließenden Panel werden die Überlegungen im Kontext der Ausstellung im Kunstverein Braunschweig vertieft und ergänzt. Alle Besucher_innen sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Fiona McGovern arbeitet als Juniorprofessorin für Kuratorische Praxis und Kunstvermittlung am Institut für Bildende Kunst und Kunstwissenschaft der Universität Hildesheim. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Ethiken des Kuratierens sowie interdisziplinäre Ansätze in den Künsten. Als (Co-)Kuratorin realisierte McGovern Projekte an der Bergen Kunsthall, im ACUD Studio, Berlin oder auch in der Halle für Kunst, Lüneburg (Auswahl).

Mona Jas ist Künstlerin und Honorarprofessorin an der Kunsthochschule Weißensee Berlin sowie Leiterin des KinderKunstLabors St. Pölten. 2017 war sie Mitglied des Beirats der documenta 14, im Folgejahr übernahm sie die Künstlerische Leitung der (Ver-)Mittlung der 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Seit 2020 ist Jas Mitglied des Beirats Camp on Education der documenta fifteen.

Achim Lengerer beschäftigt sich in seiner künstlerischen Arbeit mit Sprache und Formen ihrer Präsentation und Aufführung. Gemeinsam mit Künstler_innenkolleg_innen gründete er die freitagsküche in Frankfurt am Main sowie 2009 das Publikations- und Produktionsprojekt Scriptings. Die 2007 im Kunstverein Braunschweig von Lengerer kuratierte Ausstellung there have to be many, and they do(n’t) need to be reconciled with one another war ein Ausgangspunkt des aktuellen Projekts im Kunstverein.

Veranstaltung: Nele Kaczmarek, Fiona McGovern

Wo:

Lessingplatz 12
38100 Braunschweig

Es liegen keine Angaben über die barrierefreie Zugänglichkeit der Veranstaltung vor.

Kontakt:

Lessingplatz 12
38100 Braunschweig

(05 31) 4 95 56