Hank Schmidt in der Beek

Hank Schmidt in der Beek
Die Fürst Pückler-Bluse
Die Fürst Pückler-Bluse© Kunstverein Braunschweig e.V.

Termine

Es sind keine Termine verfügbar.

Veranstaltungsdaten

 

Rubrik:

Ausstellung & Museum
Ort: Kunstverein Braunschweig e. V., Villa Salve Hospes
Preis: regulär 5,00 € ermäßigt 3,00 €

Der Künstler Hank Schmidt in der Beek arbeitet sich an der modernen Kunst- und Malereigeschichte ab. In umfangreichen Werk-Serien aus Malereien oder Collagen zitiert er bekannte Motive, kombiniert sie frei und kreiert gänzlich neue Zusammenhänge. Der Künstler Hank Schmidt in der Beek arbeitet sich an der modernen Kunst- und Malereigeschichte ab. In umfangreichen Werk-Serien aus Malereien oder Collagen zitiert er bekannte Motive, kombiniert sie frei und kreiert gänzlich neue Zusammenhänge. All das mit einer gehörigen Portion (Selbst-)Ironie. Seine unbefangene Perspektive auf und sein kühner Umgang mit jenen Werken, von denen man sagen könnte, sie hätten einen berühmten Teil moderner Kunstgeschichte geschrieben, haben Leichtigkeit und Witz zum Effekt: wie ein Befreiungsschlag von der Bedeutungslast.
Doch geht das Schaffen von Hank Schmidt in der Beek weit über die Beschäftigung im Format der traditionellen „Flachware“ hinaus: Als Dichter, Publizist, Musiker und Mitglied der Band „Das Lunsentrio“ lässt er ein vielgestaltiges Spektrum an künstlerischer Auseinandersetzung entstehen.
Die Ausstellung im Kunstverein Braunschweig ist Hank Schmidt in der Beeks bislang umfassendste Präsentation, für die er zahlreiche Werke in direktem Bezug zu Braunschweig und der Architektur der Villa Salve Hospes neu entwickelt hat.

Kuratorin: Jule Hillgärtner
Kuratorische Assistenz: Klara Hülskamp

GÄSTEZIMMER

Als Kommentar zur Ausstellung werden Künstler_innen eingeladen, jenen Raum zu bespielen, der in der Villa Salve Hospes ursprünglich als Gästezimmer genutzt wurde. Wir freuen uns, dass Hank Schmidt in der Beek die Künstlerin Anna Parkina eingeladen hat, die sich unter anderem aus zeitgenössischer Perspektive mit der Russischen Avantgarde auseinandersetzt.

Wo:

Lessingplatz 12
38100 Braunschweig

Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei zugänglich.

Kontakt:

Lessingplatz 12
38100 Braunschweig

0531 49556