Israelische Literatur: Ayelet Gundar-Goshen

Israelische Literatur: Ayelet Gundar-Goshen
vorgestellt von Rita Weiler

Termine

Es sind keine Termine verfügbar.

Veranstaltungsdaten

 

Rubrik:

Vortrag & Workshop & Lesung
Ort: Jüdische Gemeinde
Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Ayelet Gundar-Goshen lebt und arbeitet als Autorin und Psychologin in Tel Aviv. Sie veröffentlichte ihren ersten Roman „Eine Nacht, Markowitz“ 2012. Er wurde 2013 mit dem israelischen Saphir-Preis für das beste Debüt in hebräischer Sprache ausgezeichnet. Über ihren dritten Roman „Die Lügnerin“ sagte Amos Oz: „Ich habe schon lange kein so gutes und berührendes Buch mehr gelesen“. Ayelet Gundar-Goshen lebt und arbeitet als Autorin und Psychologin in Tel Aviv. Sie veröffentlichte ihren ersten Roman „Eine Nacht, Markowitz“ 2012. Er wurde 2013 mit dem israelischen Saphir-Preis für das beste Debüt in hebräischer Sprache ausgezeichnet. Über ihren dritten Roman „Die Lügnerin“ sagte Amos Oz: „Ich habe schon lange kein so gutes und berührendes Buch mehr gelesen“. Sie legt in ihren Romanen die menschliche Seele bloß und versteht es meisterhaft die Grenzen zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch verschwinden zu lassen. Ihre Romane veranlassen den Leser immer wieder zu hinterfragen, wie würde ich handeln.

Rita Weiler wird die Autorin und ihre drei Romane vorstellen und daraus Passagen vorlesen.

Es geht also weiter mit der Vortrags- und Lesereihe der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Braunschweig über israelische Literatur und israelische Schriftsteller und Schriftstellerinnen (veranstaltet zusammen mit dem Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig).

Der Eintritt ist frei – da die Platzzahl begrenzt ist, ist für die Veranstaltung eine Anmeldung erforderlich.

Bitte telefonisch oder per E-Mail bis 19.10.2021 bei: Rita Weiler, Tel. 0531 347900 oder 0175-2018010. E-Mail: rita-weiler@t-online.de

Hygienemaßnahmen und Abstand sind gewährleistet (3G) –

Herren tragen bitte eine Kopfbedeckung im Synagogenraum.

Wo:

Steinstraße 4
38100 Braunschweig

Es liegen keine Angaben über die barrierefreie Zugänglichkeit der Veranstaltung vor.

Kontakt:

38100 Braunschweig

0531 347900
0175-2018010