Lesung: "Alltag im KZ Ravensbrück"

Lesung: "Alltag im KZ Ravensbrück"
Schülerinnen und Schüler der Gaußschule lesen Texte von Martha Fuchs
Aufnahme Haupthaus© Städtisches Museum Braunschweig

Termine

Es sind keine Termine verfügbar.

Veranstaltungsdaten

 

Rubrik:

Vortrag & Workshop & Lesung
Ort: Städtisches Museum Braunschweig
Preis: Eintritt: Erwachsene 5,00 €; Ermäßigung (für Schüler, Studierende, Auszubildende, Menschen mit Behinderung, Rentner sowie Inhaber des „Braunschweig Passes“) 2,50 €; Kinder von 6 – 16 Jahre 2,00 €; Schulklassen und Kinder bis 6 Jahre freier Eintritt. Mitglieder der Freunde des Städtischen Museums Braunschweig e.V. sowie Ehrenamtliche des Städtischen Museums Braunschweig haben freien Eintritt.

Die Schülerinnen und Schüler lesen Auszüge aus einem Brief der ehemaligen Bürgermeisterin und KZ-Insassin Martha Fuchs. Der Brief ist an ihre Tochter gerichtet und enthält detaillierte Beschreibungen des Alltags im Konzentrationslager Ravensbrück. Im Rahmen der Ausstellung ,,Frauen im Wiederstand. Deutsch politische Häftlinge im Frauen KZ Ravensbrück: Geschichte und Nachgeschichte" findet am 6. Oktober 2022 um 18.00 Uhr im Haus am Löwenwall eine Lesung statt. Schülerinnen und Schüler der Gaußschule lesen Auszüge aus einem langen Brief von Martha Fuchs an ihre in die USA emigrierte Tochter Gretel. Martha Fuchs beschreibt darin detailliert und zum Teil drastisch den "Alltag im KZ-Ravensbrück".
Die Zuhörer erfahren eindrücklich etwas über den täglichen Kampf ums Überleben, über den ständigen Begleiter Hunger, über "Wohnbedingungen", über Streit aber auch Solidarität.
Schülerinnen und Schüler der Gaußschule unter Leitung ihrer Geschichtslehrerin Miriam Hesse präsentieren die Texte und werden dabei unterstützt vom Kurs „Darstellendes Spiel" unter Leitung des Direktors Stefan Lüttenberg. Die Vorstellung wird eingerahmt durch die "Orchester AG" der Gaußschule mit Christine Ebeling.

Wo:

Steintorwall 14
38100 Braunschweig

Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich.

Kontakt: